Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen

Was ich in den letzten 12 Monaten erlebe, erfreut mich außerordentlich!  Es ist Wertschätzung auf höchstem Niveau.

Regelmäßig melden sich Kollegen bei mir, um mehr über meine Konzeptberatung zur betrieblichen Altersversorgung zu erfahren. 

Über 20 Jahre ist mein Konzept gewachsen und ich optimiere es täglich. Um noch mehr Menschen (und vorher Unternehmer) die Komplexität der Altersversorgung einfach begreifbar zu machen, zugänglich zu machen. 

Diese Kultur innerhalb der Kollegenschaft erlebe ich als positiv, inspirierend und bereichernd!

Es ist ein Austausch der allerbesten Kollegen untereinander. Und immer beginnt das Gespräch mit einer Frage:  

Was machst Du besser als ich?

Ich bin jedesmal erstaunt, dass die nachweislich Besten mich nicht als Konkurrenz sondern als Vorbild sehen. Diese Unternehmenskultur ist großartig. Weil sie es ermöglicht, durch Wissensteilung mehr Wissen hervorzubringen. 

In meiner bAV-Expertengruppe tauschen wir uns auf Augenhöhe aus. Jeder zeigt in simulierten Präsentationen und Beratungsgesprächen wie ganz genau formuliert und argumentiert wird.  

Dabei lege ich Wert darauf, dass nicht bewertet wird, sondern im Feedback die Story hinterfrag wird. So ist es möglich, eine Arbeitsatmosphäre entstehen zu lassen, die gleichberechtigt, offen, innovativ ist.

Abgucken ist ausdrücklich erwünscht

Aus der Fülle persönlicher Erfolgsrezepte entstehen auf diese Art neue Ansätze, um die eigene Beratung noch weiter zu verbessern. 

Zwischen den Präsenztagen halten wir uns mit early-bird-online-Meetings auf dem Laufenden und bei Laune.  

Denn als beglückender Nebeneffekt motivieren die Workshops! 

Neben Tipps und Anregungen ist es tröstlich zu hören, dass die Kollegen über die gleichen Probleme stolpern. Ich sage nur „Beitragsfreistellung“... Ein rotes Tuch! Alleine das Wissen, dass es den Kollegen genauso ergeht hilft schonmal. 

Unseren „Karnevalsworkshop“ hatte ich deshalb thematisch erweitert um 

-> welche Botschaft gibt der Kunde wirklich wenn er „beitragsfrei stellen will“? 

-> wie komme ich nach einem Rückschlag schnell und zuverlässig wieder in meinen besten State? 

Kurz gesagt: Wissen teilen statt mit Ellenbogen zu keilen! 

Thanks, dear Kollegen! Es macht wirklich, wirklich Spaß mit euch! Ich bin begeistert von der Vielfalt eurer Ideen. Wir arbeiten weiter daran, eure Highlights so genau herauszufiltern, dass wir einen Teil davon für uns alle nutzbar machen können. 

Cordula Vis-Paulus